Pflegeversicherung Beamte

Die Pflegeversicherung für Beamte

Grundsätzlich gibt es bei der Pflegeversicherung 2 Arten. Zum einen die soziale bzw. gesetzliche Pflegeversicherung, zum anderen die private Versicherung. Hier haben die meisten Arbeitnehmer keine Wahl, sie fallen automatisch in die gesetzliche Versicherungspflicht. Hier werden dann 2,05% des Einkommens berechnet, wovon der Arbeitgeber die Hälfte trägt.

Pflegeversicherung

Wer aber über einem Einkommen von 53.550 Euro liegt, hat dann die Qual der Wahl, ebenso Freiberufler und Selbständige. Welche Variante hier dann die beste Pflegeversicherung ist, muss dann individuell entschieden werden.

Der Beihilfestatus der Beamten

Einen Sonderstatus haben die Beamten. Bei der Pflegeversicherung für Beamte ist es so, dass diese sogenannten Beihilfestatus haben. Das bedeutet, im Falle einer Pflegebedürftigkeit übernimmt dann der jeweilige Dienstherr zwischen 50 und 70 Prozent der anfallenden Kosten. Ein dickes Plus für Beamte.

Versorgungslücken sinnvoll schließen

Dennoch entstehen auch hier sogenannte Versorgungslücken. Da der Dienstherr nur max. 70 Prozent der Kosten trägt, bleibt hier ein Teil der Kosten unberücksichtigt. Eine Lücke entsteht. Es ist also sinnvoll, dass Beamte zusätzlich eine Pflegeversicherung abschließen. Eine zusätzliche Pflegeversicherung zu der Beihilfe des jeweiligen Dienstherrn. Suchen Beamte eine Pflegeversicherung, die dann die eventuelle Lücke schließen soll, so haben sie hier 2 Möglichkeiten. Zum einen gibt es eine spezielle Pflegeversicherung für Beamte im privaten Versicherungsbereich. Hierbei handelt es sich dann um eine Pflegevollversicherung, die speziell auf die Bedürfnisse der Beamten zugeschnitten ist. Aber auch gesetzlich können sich die Beamten in der sozialen Pflegeversicherung versichern. Die Pflegeversicherung für Beamte beläuft sich hier dann nur auf 1,025% statt auf den üblichen 2,05%. Das liegt daran, dass es hierbei lediglich um eine Aufstockung geht, da ja ein Großteil der möglichen Pflegekosten durch den Dienstherrn bereits abgedeckt sind.

Freie Wahl der Pflegezusatzversicherung

Was die private Pflegezusatzversicherung angeht, so haben Beamte hier die gleichen Rechte, wie alle anderen Berufsgruppen auch. Denn bei der Zusatzversicherung im Pflegebereich spielen weder das Einkommen noch der Beruf eine Rolle.

Mehr zum Thema